Anisoprint CFC 3D-Drucker

  • Endlosfaser-Verstärkung
  • Kohlenstoff oder Basaltfaser 
  • Zugfestigkeit bis zu 900 MPa

Anisoprint besitzt über 10 Jahre an Erfahrung in der Fertigung mit Verbundmaterialien. Mit der eigens entwickelten und patentierten CFC-Technologie (Composite Fiber Co-Extrusion) sind 3D gedruckte Teile so stark wie nie zuvor.

Bahnbrechende Technologie

Durch 3D-Druck mit Endlosfaserkernen können Teile schon währen dem Druck sehr spezifisch verstärkt. Damit lassen sich ganz einfach Stressstellen entfernen oder die Zugfestigkeit erhöhen.

Endlosfaserkern

Während dem Druck wird, nach einem einstellbaren Muster, eine Endlosfaser in das Teil eingelegt. Dadurch kann das Teil allgemein, oder sehr gezielt an bestimmten Stellen verstärkt werden.

100+ Basismaterialien

Die Endlosfaserkerne von Anisoprint können mit nahezu jedem herkömmlichen Thermoplast kombiniert werden. Das spart nicht nur Kosten, sondern ermöglicht auch sehr spezifischen Materialeigenschaften.

Spezielle Software

Anisoprint Aura ist eine spezielle Slicing Software. Sie besitzt zusätzlich zu herkömmlichen Slicing-Parametern auch Einstellungen für Faserkern-Muster und einen “adaptive layer height” Modus.

anisoprint composer a4 kaufen wien 2

Composer A4

Anisoprint Composer A3 3D-Drucker 3Dee

Composer A3

anisoprint prom 500 3D-Drucker

Prom IS 500

Faserverstärkungs-Modi

Anisoprint CFC Komposit-3D-Drucker bieten 5 verschiedene Faserverstärkungs-Modi mit anpassbarem Faserverstärkungs-Verhältnis bis zu 60%. Dadurch lässt sich für jede Anwendung das optimale Verstärkungsmuster finden.

Anisoprint Faserverstärkungsmodi
Anisoprint CFC PETG Drucke

100+ Basismaterialien

Dank dem Open Filament System von Anisoprint, kann fast jeder thermoplastische Polymer als ein Basismaterial verwendet werden, solang dieser mit dem 3D-Drucker druckbar ist. Dadurch kann man nicht nur Kosten sparen, sondern findet auch immer für jedes Projekt das Passende Material.

Anisoprint Aura

Anisoprint Aura wurde speziell entwickelt um den 3D-Druck mit Faserverstärkung zu ermöglichen. Die Software bereitet 3D-Modelle vor und generiert Pfade für die Faserverstärkungen. Das Verstärkungsschema kann individuell angepasst werden um starke und gleichzeitig leichte Teile zu bekommen.

Fallbeispiel 1

Flugzeugsitzhalterungen

Ziel:

Eine Gewichtreduktion des Passagierflugzeugs durch Einsatz von 3D-gedruckten Sitzhalterungen und somit eine Einsparung des jährlichen Treibstoffverbrauchs erzielen.

Lösung:

Anisoprint Composer A3

Eine Flugzeugsitzhalterung trägt eine Maximallast von 1,5 Tonnen. Das Originalteil ist aus Aluminium gefertigt und wiegt 400g. Mit dem Anisoprint Composer A3 3D-Drucker wurde ein neues kohlefaserverstärktes Teil gedruckt und dabei eine Gewichtsreduktion von 40% erreicht.

Bei 100 solcher Sitzhalterungen in einem durchschnittlichen Passagierflugzeug kommt die gesamte Gewichtsreduzierung auf eine Einsparung von 25 kg pro Flugzeug. Die Treibstoffkosten für jedes Kilo in einem Flugzeug betragen $2000 pro Jahr. So lassen sich 50.000 $ pro Jahr und Flugzeug sparen.

Anisoprint-Flugzeughalterungen-Case-Study
Anisoprint-Flugzeughalterungen-Case-Study-3dee
Anisoprint-Flugzeughalterungen-Case-Study-3dee

Fallbeispiel 2

Kirsch’s Problem

Ziel:

Aluminium-Teile mit Löchern haben das Problem, dass die Stresskonzentration rund um das Loch am höchsten ist. Das macht das Teil genau in diesem Bereich unter hoher Belastung sehr instabil. Um dem entgegen zu wirken, wird das Teil dicker gemacht, was einige Nachteile mit sich bringt. 3D-Drucker von Anisoprint sind in der Lage, Teile mit doppelt so hoher Zugfestigkeit herzustellen. Sie kommen überall zum Einsatz, wo entsprechende Aluminium-Teile unter hoher Belastung brechen würden.

Anisoprint Composer A4 A3 3D Drucker kaufen Österreich Loch

Traditionelle Methode: Aluminium

Um die Zugfestigkeit eines Aluminium-Teils zu erhöhen, wird die Dicke erhöht. Dieses Verfahren macht das Teil jedoch in den meisten Fällen unbrauchbar. Zudem ist man bei der Beschaffung dieser Teile immer auf externe Hersteller angewiesen, wo unter anderem die Lieferzeiten stark variieren können.

  • Teile oft aufgrund der erhöhten Dicke unbrauchbar
  • Erhöhtes Gewicht
  • Komplizierter Beschaffungsprozess

anisoprint-composite 3dee 2

Anisoprint Methode: PETG + CCF (Komposit-Karbonfaser)

Das Teil wird mit Karbonfasern rund um das Loch verstärkt und erreicht somit eine doppelt so hohe Zugfestigkeit als ein Aluminium-Teil der selben Dicke. Das bedeutet: langlebigere Teile ohne Kompromisse. Außerdem werden je nach Bedarf auf Knopfdruck neue Ersatzteile nachgedruckt.

  • 2x so hohe Zugfestigkeit
  • Halb so leicht
  • Ersatzteile durch unkomplizierten 3D-Druck sofort abrufbar

anisoprint-composite 3dee

3D-Drucker Vergleich

Vergleich Anisoprint A4 Markforged Mark Two
Hersteller Anisoprint (Luxembourg, EU) Markforged (USA)
Technologie CFC CCF
Faserverstärkung Kohlenfaser, Basaltfaser 4 Materialien
Druckvolumen 297 x 210 x 140 mm (87 dm3) 320 x 132 x 154 mm (65 dm3)
Max. Schichtauflösung 0.05 mm 0.1 mm
Open Slicing Parameter Ja beschränkt
Adaptive Schichtstärke Ja nein
Faserverstärkung konfigurierbar Ja nein
Faseranteil konfigurierbar Ja nein
Max. Endlosfaseranteil 60% 28%
Offline Softwarelizenz Ja nur gegen Aufpreis
Basismaterial Kompatibilität Auch Drittanbieter Nur eigene
Basismaterial Auswahl 100+ Materialien beschränkt
Preise (3D-Drucker) ab €17,500 ab €19,900
Materialpreise (komposit) ab €30/kg ab €200/kg
Kosteneffizienter Betrieb lll lll
3Dee Sales Manager

Kontakt / Angebot

    Ihre 3D-Technologie Spezialisten melden sich in Kürze bei Ihnen!

    Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

    Sie erreichen uns auch per e-Mail unter office@3dee.at oder telefonisch unter +43 1 7102041

    1%
    5%
    11%
    12%
    23%
    24%
    35%
    36%
    47%
    48%
    59%
    51%
    62%
    63%
    74%
    75%
    86%
    87%
    98%
    99%