Rufen sie uns an! +43 1 7102041
Rufen Sie uns an!
Wir beantworten lhre Fragen gerne

Ultimaker Material Station

2.970,00 

  • Schnelles und einfaches Materialhandling
  • Luftfeuchtigkeitskontrolle
  • Kontinuierlicher Druckprozess & Produktion

7+ Tage

Artikelnummer:P10122 Kategorien: ,
  • Beschreibung
  • Bewertungen (0)

Beschreibung

Ultimaker Material Station für Ultimaker S5 3D-Drucker
.

Material Station Produktdatenblatt herunterladen .

Die Ultimaker Material Station ist eine in das System integrierte Filamentbox welche bis zu sechs Spulen gleichzeitig behausen kann. Über eine intelligente Verbindung zum Ultimaker S5 3D-Drucker können Filamentspulen automatisch geladen oder entladen werden. Die Material Station bedeutet einen wichtigen Schritt in Richtung des vollautomatisierten FDM-3D-Druckprozesses.

Es wird die Verwendung von 750g Spulen in Kombination mit der Material Station empfohlen.

Weiterer Vorteil ist, dass die Ultimaker Material Station sich auch als Filamenttrockenbox eignet! Über Steuerung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit lassen sich auch hygroskopische Materialien wie Nylon (Polyamide) oder PVA (Polyvinylalkohol) optimal lagern.

Die Ultimaker Material Station ist in das System vom S5 vollintegriert. Materialprofile können in Cura ausgewählt werden, die Ultimaker Filamentspulen werden über einen NFC-Chip erkannt. Die Material Station vereinfacht den 3D-Druckprozess wesentlich und ermöglicht eine kontinuierliche, professionelle Produktion.

Wichtigste Vorteile der Ultimaker Material Station:

  • Einfaches und schnelles Materialhandling: Durch die Fronttür der Material Station lassen sich bis zu sechs Spulen laden
  • Kontinuierlicher Druckprozess: Sensoren erkennen sobald eine Spule leerläuft und laden automatisch ein gleichwertiges Material aus nach
  • Luftfeuchtigkeitskontrolle: Die Luftfeuchtigkeit innerhalb der Material Station wird kontrolliert und unter 40% gehalten
  • Einfache Installation und Kontrolle: NFC-Chips erkennen die Spulen für eine nahtlose Integration mit der Ultimaker Software Cura
  • Kompatibilität mit Kompositwerkstoffen: Abriebfeste Förderräder aus gehärtetem Stahl ermöglichen den Druck von Verbundwerkstoffen
  • Variable Konfiguration: Die sechs meistverwendeten Filamente jederzeit einsatzbereit.

Haben Sie weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns per e-mail oder telefonisch: [email protected]  +43 1 71 02041

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen. Füge deine Bewertung hinzu