Fixe 14% Förderung für 3D-Drucker: die AWS-Prämie 2020 ist da!

Back to Blog

Fixe 14% Förderung für 3D-Drucker: die AWS-Prämie 2020 ist da!

14% Förderung für 3D-Drucker

Wenn die staatliche AWS-Investitionsprämie 2020 eines ist, dann ein Geschenk in die Taschen der UnternehmerInnen. Denn der Antrag ist in 10 Minuten gestellt, lediglich die Unternehmensdaten und die Rechnungen müssen hochgeladen werden. Sofern der Antrag formell richtig ist wird er auch schon genehmigt und ausbezahlt. Was Sie bei der Förderung beachten müssen und wie Sie den Antrag stellen erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hardfacts

Die Investitionsprämie wurde von der Regierung geschaffen, um die Investitionen anzukurbeln und den Wirtschaftsstandort Österreich zu stärken. Sie kann von 1.September 2020 bis 28. Februar 2021 beantragt werden und gilt für gewerbliche Investitionen von 5.000 – 50.000.000 Euro netto (exkl. USt.). Die Prämie beträgt 7% des Anschaffungswertes. Für 3D-Drucker und 3D-Scanner gilt sogar eine doppelte Prämie von 14%. Zu den aktivierungspflichtigen und damit förderbaren Anschaffungskosten zählen auch Lieferung und Einrichtung der Drucker, jedoch darf kein Verbrauchsmaterial wie Filament dazugerechnet werden. Die Förderung muss nicht zurückgezahlt werden.

Wichtig: Es können pro Firma unbegrenzt viele Anträge in diesem Zeitraum eingebracht und genehmigt werden, solange die Maximalsumme (50.000.000€) der Förderung nicht überschritten wird.

Faktisch bedeutet das also, dass es noch nie so günstig wie jetzt war einen hochwertigen 3D-Drucker anzuschaffen. Auf jedem Drucker hängt nämlich ein Rabattmarkerl von 14%! Einzig und allein die Gesamtrechnungssumme muss über 5000€ netto betragen. Dabei können aber auch Anschaffungen von mehreren, günstigeren Druckern inkl. Zubehör kombiniert werden.

3D-Drucker und 3D-Scanner, die gefördert werden:

Hier finden Sie eine Auswahl an Profi-Geräten die der Mindest-Investitionssumme entsprechen und bei anspruchsvollen Anwendungen glänzen:

3D-Drucker:

  • Raise3D: vielseitige und robuste 3D-Drucker, der Raise Pro 2 Plus ist bester XXL-Drucker des Jahres 2020.
  • Ultimaker: semi-industrielle Geräte mit intuitiver Bedienung und umfangreichem Zubehör.
  • Formlabs: marktführende Desktop-SLA Technologie mit bis zu 0,02 mm Schichtauflösung, auch biokompatible Materialien.
  • Intamsys: die Industrielösung am Desktop: Hochtemperatur-3D-Druck mit PEEK, Ultem, PPSU, PC und anderen Materialien.
  • Picaso3D: vielseitige und kompakte Maschinen mit JetSwitch-Technologie und erstklassiger Druckqualität.

3D-Scanner:

  • RangeVision: modular aufgebaute 3D-Scanner-Familie mit bis zu 0,018 mm Präzision. Ideal für Ersatzteile und Reverse-Engineering.
  • Faro3D: der mobile Hand-Laserscanner für Maschinen, Anlagen oder größeren Objekte wie Gebäude.
  • Artec3D: mobile Handscanner mit Flexibilität und Präzision.

So kommen Sie zu Ihrer 3D-Lösung mit 14%-Prämie

Schritt 1: Anwendungsgebiete und Potential im eigenen Unternehmen ausloten

Sind wir mal ehrlich! Den meisten Unternehmern ist bereits sehr bewusst, welches Potenzial 3D-Druck hat und wie relevant es in der Zukunft sein wird. Welche konkreten Anwendungen jedoch genau im eigenen Unternehmen möglich sind, das ist vielen aber noch nicht so klar. Als erster Schritt reicht daher eine grobe Idee des potenziellen Anwendungsfalles.

Warum die Implementierung in der Krisenzeit besonders sinnvoll ist, erfahren Sie aus unserem Blogbeitrag “3D-Druck als Krisenlösung?”.

Schritt 2: Beratung von 3Dee einholen

Lassen Sie sich im zweiten Schritt ausführlich von unserem Team beraten. Brauchen Sie eher SLA oder FDM Technologie? Welchen Bauraum benötigen Sie? Drucken Sie eher einzelne Prototypen oder Kleinserien? Wie wichtig sind Cloud-Anbindungen? Fragen über Fragen… Doch diese können mit einer kurzen Beratung bei 3Dee gelöst werden. Zudem kommen wir auch gerne zu Ihnen ins Werk, Büro oder Werkstatt für eine Begehung. Wir beraten Sie professionell und vor allem auch Marken-Unabhängig!

Schritt 3: 3D-Drucker/Scanner und Zubehör anschaffen

Wir bieten Ihnen nicht nur ein Produkt, sondern eine komplette 3D-Lösung. Gerne auch mit Serviceleistungen wie Inbetriebnahme oder Premium-Support. Wichtig ist hier zu wissen, dass nur buchhalterisch aktivierungspflichtige Wirtschaftsgüter gefördert werden können. Gerne schnüren wir Ihnen hier ein darauf optimiertes Paket. Die Gesamtrechnung der 3D-Drucklösung muss über 5.000€ netto (also exkl. USt.) betragen. Wir empfehlen alles auf einer Rechnung zu haben damit eine schnelle Förderzusage erfolgen kann.

Wichtig: Sollten Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden weitere Drucker anzuschaffen ist das kein Problem, da pro Unternehmen unbeschränkt viele Anträge im Zeitraum bis Ende Februar 2021 eingebracht werden können. Es macht jedoch Sinn die Anschaffung schon möglichst früh zu tätigen (im September bis Dezember 2020). So können Sie den Drucker oder Scanner ausführlich ein paar Monate testen. Wenn Sie dann immer mehr Anwendungsgebiete entdecken und mehr Geräte anschaffen wollen haben Sie dann noch genügend Zeit dafür die Prämie erneut zu nutzen.

Schritt 4: Über den aws Fördermanager den Antrag stellen

Registrieren Sie sich über https://foerdermanager.aws.at/#/ bei AWS und stellen Sie auch dort den Antrag. Dafür geben Sie dort folgendes bekannt:

  • Ihre Unternehmensdaten (Firma, Steuernummer, Mitarbeiteranzahl, etc.)
  • Getrennte Eingabe der zutreffende(n) Kostenkategorie(n) für förderbare Investitionen (in 7 % und 14 % getrennt aufgeteilt. –> Bei Ihnen sind das 14% (Bereich Digitalisierung und 3D-Drucker)
  • Angabe zum geplanten Durchführungszeitraum der Investition(en). In welchem Zeitraum (Datum) planen Sie die Investitionen umzusetzen? –> Bei Ihnen ist das das Rechnungsdatum.

Dann erklären Sie sich noch mit den Förderbedingungen einverstanden und drücken auf absenden. Fertig!

Schritt 5: Wenige Tage später das Geld am Konto haben

Laut AWS wird Ihnen bereits wenige Tage später die Förderung auf das Konto überwiesen. Der Antrag wird nämlich nur formal geprüft und dann automatisiert verarbeitet.

Nutzen Sie jetzt diese einmalige und sehr günstige Chance und erschließen Sie für sich diese mächtige Technologie oder upgraden Sie Ihre 3D-Drucker auf das nächste Level. Schreiben Sie uns eine Mail auf office@3dee.at oder rufen Sie uns unter +43 677 63736358 an.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr 3Dee Team

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Back to Blog